Was es nicht alles Interessantes zu sehen und zu lernen gibt – wenn man nur danach sucht und sich auf den Weg macht. Das haben die Breakfaster mit Damen und Gästen bei der Führung durch das Müllheizkraftwerk Solingen erfahren. Die Beteiligung von 15 Personen und die vielen gestellten Fragen haben gezeigt, dass nicht nur junge Menschen neugierig sind, sondern viele auch ziemlich lange neugierig bleiben. Die Stadt Solingen betreibt das Müllheizkraftwerk mit zwei Verbrennungslinien und einer Leistung von 17,5 MW/an seit 1969. Hier werden als Dienstleistungen für alle Haushalte und Gewerbetreibende dieser Stadt, Hausmüll und hausmüllähnliche Gewerbeabfälle umweltverträglich entsorgt. Zum Anfeuern dient Öl, danach brennt der Müll bei einem Bioanteil von ca. 50 % ohne andere Zugaben.