Die 3.Herren 40 sichern sich dank eines 4:2 im Topspiel gegen den PSV Velbert den Aufstieg in die BK A. Die 2.Herren 50 bleiben mit einem knappen 3:3 in Ronsdorf ungeschlagen und benötigen nächste Woche nur noch ein Unentschieden gegen Lennep für den Aufstieg in die Bezirksliga.

Offene Klassen

Die 2.Herren begannen gegen BW Elberfeld ungewohnt mit den Positionen 3 und 4. Dort spielten die jungen Talente Peter Weisheit und Joshua Kehren. Sie trafen jedoch auf erfahrene und noch zu starke Gegner und konnten nur vereinzelt ihr Potenzial aufblitzen lassen.
Dies zeigt sich auch in den Endergebnissen von 1:6 1:6 bzw. 0:6 2:6. In der zweiten Runde versuchten Jona Gitschel und Tobias Demmer die drohende Niederlage abzuwenden. Während Jona seinem Gegner deutlich überlegen war und mit 6:2 6:3 gewinnen konnte, musste Tobias nach verlorenem zweiten Satz in den Matchtiebreak. Dort verlor er mit 5:10 wodurch es nach den Einzeln 1:3 stand. Obwohl man in den Doppeln nochmal alles versuchte, verloren sowohl das Doppel Gitschel/Kehren (4:6 4:6) als auch Demmer/Weisheit (3:6 1:6) deutlich.

Im letzten Spiel der Saison versuchten die 3.Herren den Abstieg zu vermeiden. Dafür musste unbedingt ein Sieg her. Nach der ersten Einzelrunde sah es dafür bereits sehr gut aus. Obwohl Carl Calsbach und Tim David gegen jeweils fünf Lk’s höher eingestufte Gegner antraten, konnten beide einen Sieg erzielen. Carl gewann mit 6:2 6:3 und Tim mit 4:6 6:1 10:2. In der zweiten Runde versuchten Fabio Laschet und Anthony Wick den Vorsprung auszubauen. Dies gelang jedoch nicht, da sich der Unterschied der Leistungsklassen diesmal auch im Ergebnis widerspiegelte. Fabio verlor 0:6 1:6 und Anthony 3:6 1:6.

Um vielleicht doch noch den Sieg zu erringen, entschied man sich in der Aufstellung Laschet/Wick, Calsbach/David in die Doppel zu gehen. Beide Doppel verloren den ersten Satz, wodurch die Aufgabe nicht leichter wurde. Beide Teams gaben aber nicht auf und konnten sich auch nochmal deutlich steigern. Während das erste Doppel nach 5:7 im ersten Satz das Match noch mit 6:3 10:5 gewinnen konnte, verlor das zweite Doppel nach 2:6 auch den zweiten Satz mit 5:7. Somit müssen die 3.Herren den Gang in die BK B antreten. Schade Jungs!